11. Februar 2020

DJK-Jungtrainer mischen mit

Sie übernehmen frühzeitig Verantwortung, sind unverzichtbar für eine lebendige Jugendarbeit und bereichern den Verein mit ihrer ganz eigenen Sichtweise auf den Sport: Jungtrainer. Bei der DJK sind allein in der Fußballabteilung 15 aktiv. Die 14- bis 18-Jährigen engagieren sich als Trainer in den jüngeren Teams. Überdies unterstützen sie Veranstaltungen und Projekte des Vereins. Und sie sprudeln nur so vor Ideen, wie das vergangene Wochenende zeigte.

Für ihre Jungtrainer hatte die DJK eigens ein Wochenende in der DJK-Sportschule in Münster organisiert, wie neben der Schulung der Fußballtrainer auch Themen abseits des Platzes zur Sprache kamen. So entwickelten die Jugendlichen unter anderem die Idee, eines Sport-Ferien-Camps. Das Ferienprogramm im Sommer löst das bisherige Fußball-Camp ab und richtet sich an sportbegeistere Mädchen und Jungen im Alter von sieben bis elf Jahren. Die Jungtrainer der DJK bilden das Betreuerteam. Zusätzlich kommen Übungsleiter des Vereins zum Einsatz, um eine Woche lang ein möglichst vielseitiges Sport-und Bewegungsprogramm zu bieten.

Weil sich die DJK-Jungtrainer als Team verstehen, planen sie demnächst weitere Aktivitäten. Unter anderem steht der gemeinsame Besuch eines Bundesliga-Spiels auf der Agenda der Jugendlichen, die von Abteilungsleiter Norbert Gellenbeck sowie Jan Policnik unterstützt und begleitet werden.

Mitmischen werden die Jungtrainer, die vornehmlich in den Mini-Kicker-Gruppen des Vereins eingesetzt sind, auch bei den Trainersitzungen. Anfang März stellen die Jugendlichen ihre Vorstellungen eines idealen Trainers vor.