24. Juni 2019

Umkleiden unter dem Hallenbad erneut Ziel von Brandstiftung

Im Keller des Hallenbades hat es am Samstagnachmittag gebrannt. Mindestens ein unbekannter Täter hatte auf einer Herrentoilette eine Toilettenpapierrolle samt Halterung angezündet. Der entstandene Sachschaden ist beträchtlich, die Polizei ermittelt. Von Jens Keblat (WN).

Es ist nicht das erste Mal, dass es rund um das Hallenbad brennt. Erst vor wenigen Wochen war der Schuppen vor den Umkleiden in Brand gesetzt worden. Da die Umkleiden auch dieses Mal in Mitleidenschaft gezogen wurden, kommt es wieder einmal zu Einschränkungen für die Sportler.
Nähere Informationen der Stadt, wann die Umkleiden wieder nutzbar sind, liegen der DJK derzeit nicht vor.