30. Dezember 2019

C1-Junioren  Zweiter beim eigenen Hallenturnier

Das bisherige Highlight im Rahmen der Hallenturnierserie um den Lutz-Kaiser-Cup lieferte aus Sicht des Ausrichters DJK BW GW Greven die eigene C-Jugend. Mit zwei Mannschaften angetreten belegte man am Ende in einem stark besetzten Zwölferfeld die Plätze 2 und 5.

Die 1.Mannschaft gewann in der Vorrundengruppe A zunächst 2:0 gegen Emsdetten 05. Es folgten dann weitere Siege über Horstmar/Leer (2:1), Lienen (3:0) und Drensteinfurt (1:0). Im letzten Spiel um den Gruppensieg gewannen die DJKler mit 1:0 gegen den bisher dahin ebenfalls ungeschlagenen SV Wilhelminaschool aus den Niederlanden.

Das Halbfinale gegen den SVS Göttingen war dann an Spannung nicht zu überbieten. Trotz zahlreicher Torchancen auf beiden Seiten blieb das Spiel nach regulärer Spielzeit torlos, so dass beide Mannschaften von den Kult-Schiris Josef Dömer und Dieter Froning an die Neunmeterlinie gebeten wurden. Hier vernagelte Joshua Epping regelrecht das DJK-Tor und ließ die Göttinger Spieler verzweifeln. Ihnen gelang im Neunmeterschießen kein Tor, so dass der DJK ein Treffer von Fabian Schmökel zum Einzug in das Endspiel genügte.

Im Endspiel traf man mit der SG Telgte auf einen Gegner, den die DJK aus der Leistungsliga bestens kennt. Hier musste man lange einem 0:1 Rückstand hinterherlaufen. Trotz zahlreicher gut herausgespielter Chancen wollte der Ball aber nicht über die Linie. So kam es wie es kommen musste. Durch zwei Konter in der letzten Minute entschied Telgte das Spiel endgültig zu Ihren Gunsten und feierte verdient den Turniersieg.

Die Trainer Niklas Bäumer, Thomas Bunzel und Jan Rupprecht konnten aber mit der Leistung des Teams mehr als zufrieden sein. Dies gilt auch für die zweite Mannschaft, die in der Vorrundengruppe B den dritten Platz belegte und damit den Einzug in das Halbfinale knapp verpasste.