22. Juli 2019

Granulat auf Kunstrasenplätzen: Verbot kündigt sich an

Die EU plant, ab 2022 die Verwendung von Granulat auf Kunstrasenplätzen zu verbieten. Der Innenminister hofft, eine Übergangsfrist von sechs Jahren zu erreichen. Ob das anstehende Verbot für den ins Stocken geratenen Bau in der Emsaue Auswirkungen hat, ist derzeit noch unklar.

Sollte der Platz, bei dem Granulat verwendet werden soll, in diesem Jahr fertig gestellt werden, müsste er nach jetzigem Kenntnisstand bereits in neun Jahren erneut saniert werden. Üblich sind Nutzungszeiten von wenigstens 15 Jahren.

Links zum Thema:

Bericht in der FAZ (21. Juli)

Bericht in der Zeit (21. Juli)