15. September 2020

Unsere ersten Umwelthelden

Am vergangenen Samstag feierte die DJK ein buntes Familienfest, welches ganz im Sinne der Nachhaltigkeit stand. Viele Familien unterstützten dieses Engagement, indem sie mit ihren Kindern tatkräftig mit anpackten.

In der Outdoor-Werkstatt wurde fünf Stunden lang eifrig gebohrt, geschraubt und gehämmert, so dass am Ende aus unzähligen Einzelteilen 40 schicke Nistkästen entstanden sind. Natürlich durfte sich jeder kleine und große Handwerker mit seinem Namen auf dem erbauten Nistkasten verewigen. Denn die Kästen waren nicht für den heimischen Garten gedacht, sondern sollen im Bereich Emsaue in Zukunft dafür sorgen, dass mehr Meisen bei der natürlichen Bekämpfung der Eichenprozessionsspinnerraupe helfen. Über den eingebrannten Namen können die neuen DJK-Umwelthelden in den nächsten Jahren beobachten, ob eine Vogelfamilie den selbstgebauten Nistkasten bewohnt. Daher staunten die Kinder nicht schlecht, als Eberhard Grabowski und Laurenz Pieper die ersten Kästen mit einer langen Leiter oben in die Bäume hingen. Die restlichen Nistkästen werden vom neugründeten DJK-Arbeitskreis „Nachhaltigkeit und Soziales“ in den nächsten Tagen auf dem gesamten Sportgelände „Emsaue“ verteilt und regelmäßig gewartet. Damit übernimmt die DJK in diesem Bereich die Patenschaft für die installierten Nistkästen.

Vor dem DJK-Vereinsheim pflanzte Silke Schlautmann mit den fleißigen Helferkids über 500 Blumenzwiebeln, die im Frühjahr den Eingangsbereich verschönern sollen. Die Kinder, die danach noch motiviert waren, nahm Christian Ahrens zur Müllsammelaktion mit. Stolz präsentierten die Kids ihre 4 gefüllten Müllsäcke, die beim Weg über den Deich und durch das Stadion zusammen gekommen waren.

Wer danach noch Energie hatte oder zwischendurch eine Pause brauchte, konnte sich auf der Hüpfburg austoben. So viel Engagement für den Naturschutz wurde natürlich auch belohnt. Unterstützt von der Volksbank Greven/ Münsterland Nord erhielt jeder DJK-Umweltheld eine Medaille und über den Besuch des Eiswagens freuten sich nicht nur die kleinen Helfer. „Der erste Nachhaltigkeitstag war ein voller Erfolg“, freut sich Christian Ahrens, der mit seinem Arbeitskreis noch viele Nachhaltigkeitsprojekte in der Emsaue angehen möchte. Schon im Frühjahr ist der 2.Nachhaltigkeitstag geplant, zudem die DJK wieder alle interessierten Familien einladen wird.

mehr