20. Juli 2019

Kein Ende des Baustopps in Sicht

Fünf Wochen nachdem die Stadt einen Baustopp auf ihrer Baustelle in der Emsaue verhängt hat, ist nicht klar, wie es mit dem Kunstrasenplatz weitergeht. Offenbar haben sich die Qualitätsmängel des Belages, der in Rollen verpackt am SportCentrum liegt, bestätigt. Die Stadt hatte dazu ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Wie und vor allem wann weitergebaut wird, diese Information bleibt die Verwaltung derzeit schuldig.

Vereinsseitig steht das Präsidium im Austausch mit der Stadt Greven, die für den Bau des Kunstrasens verantwortlich ist.

Weitere Informationen zum Baubauprojekt in der Emsaue.

Stadt verhängt Baustopp
Granulat: Augen zu und durch
EU bereitet Verbot von Granulat vor
Baubeginn in der Emsaue