27. Mai 2019
Das neu gewählte Präsidium (v.l.): Präsident Stephan Bothe, Wolfgang Block, Christian Mennewisch und Christian Ahrens. Es fehlt: Michael Fitting.

Stephan Bothe bleibt an der Spitze des Präsidiums

Ein neuer Mitgliederrekord, die Aussicht auf die Fertigstellung des Kunstrasenplatzes in der Emsaue und stabile personelle Strukturen. Bei der DJK läuft es rund. Im Kreise von 50 Mitgliedern zog Präsident Stephan Bothe am Sonntagvormittag eine positive Bilanz. Zwei Stunden lang legten Präsidium und Vorstand Rechenschaft ab, beantworten Fragen der Mitglieder und erläuterten die finanzielle Situation des Vereins. Und schließlich wurde auch gewählt. Mit einstimmigem Ausgang. Stephan Bothe wurde für zwei weitere Jahre im Amt des Präsidenten bestätigt. Ihm zur Seite stehen wie bislang die Vize-Präsidenten Wolfgang Block, Christian Mennewisch und Michael Fitting. Neu im Boot ist Christian Ahrens. Er vervollständigt das fünfköpfige Gremium an der Spitze des Vereins.

 

Mitgliederrekord: Über 1400 Sportler bei der DJK

Die DJK eilt von Rekord zu Rekord. In den vergangenen Jahren legten die Mitgliederzahlen erheblich zu. Zum 1. Januar dieses Jahres waren 1239 Mitglieder der DJK angeschlossen. Aktuell sind es bereits 1339. Zusammen mit Kursteilnehmern summiert sich die Zahl auf 1420.

Größte Abteilung ist die Sparte Fußball mit 415 Sportlern. Es folgen der Bereich “Spiel und Sport für Kinder und Jugendliche” (250), Fitness für Erwachsene (230), TOP-Tennis (180), Tanzen (133) und Tischtennis (75).

“Das ist eine ganz erfreuliche Entwicklung”, stellte Präsident Stephan Bothe am Sonntag zufrieden fest. “Wir sind der einzige Verein in Greven, der so spürbar wächst.”

Bothe erklärte auch, warum sich der Verein im Moment so positiv entwickelt: “Das Wachstum ist nur möglich, weil sich so viele Menschen bei uns engagieren.”

Die erheblichen Investitionen in die Infrastruktur führte Bothe als weiteren Punkt für die Entwicklung an. Über 700.000 Euro hat die DJK in den vergangenen elf Jahren investiert in den Umbau des SportCentrums, den Bau der Tennisanlage, Erstellung von Umkleiden sowie die Schaffung von Sporträumen. Um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden, ist für dieses Jahr ein weiterer Umbau geplant. Im Obergeschoss des SportCentrums sollen das Vorstandsbüro, der ehemalige SSV-Raum sowie der kleine Besprechungsraum Platz machen für einen weiteren Sportraum.

Im Juni, pünktlich zur Jubiläumsausgabe des Sommerturniers, soll außerdem der neue Kunstrasenplatz fertig gestellt sein. Diesen Platz baut die Stadt und stellt dem Verein zur Nutzung zur Verfügung.

Stephan Bothe: “Wir haben eine tolle Sportanlage. Die wollen wir weiterentwickeln und ausbauen.”

Weitere Infos: Präsentation inklusive Finanzbericht

Ingrid Berkemeier zum Ehrenmitglied gewählt

Sie war von 2005 bis 2016 maßgeblich an der Entwicklung der DJK beteiligt. Als Vorsitzende brachte sie die Übernahme des SportCentrums in der Emsaue und den umfassenden Umbau des Gebäudes auf den Weg. Sie machte sich einen Namen als glänzende Organisatorin größerer und kleinerer Events. Und nicht zuletzt war sie überall dort im Verein als Unterstützering unterwegs, wo Hilfe gebraucht wurde.

Aufgrund ihrer langjähriger Verdienste wurde Ingrid Berkemeier am Sonntag in den Kreis der Ehrenmitglieder berufen. Obendrauf gab es Ovationen der anwesenden Mitglieder, des Präsidiums und des Vorstandes.

Ab Juli steigt der Grundbeitrag

Steigende Kosten, vor allem aber eine erhebliche Investitionslast machen eine Erhöhung des Grundbetrages erforderlich. Das Präsidium folgte dem Antrag des Vorstandes, den Grundbeitrag von derzeit vier Euro auf fünf Euro anzuheben. Die Erhöhung erfolgt ab dem 1. Juli.

Zur Erklärung: Der Beitrag setzt sich zusammen aus dem Grundbeitrag (ab 1. Juli 5 Euro pro Monat) und einem Abteilungsbeitrag. Über die Höhe des Grundbeitrages, mit dem die Allgemeinkosten des Vereins sowie die Unterhaltung der vereinseigenen Sportanlagen getragen werden, entscheidet das Präsdium. Die Höhe der Abteilungsbeiträge beschließen die betroffenen Mitglieder in ihrer jeweiligen Abteilungsversammlung.

Jedes Mitglied der DJK zahlt den Grundbeitrag sowie einen Beitrag für jede Abteilung, in der das Mitglied Sport treibt. Familien können sich für den Familienbeitrag entscheiden. Für 25 Euro im Monat zuzüglich Grundbeitrag können alle Familienmitglieder an allen Angeboten des Vereins teilnehmen.

Der Beitrag wird quartalsweise erhoben. Eine Kündigung ist ebenfalls quartalsweise möglich.

Hier geht es zu Infos rund um die Beitragsstruktur des Vereins.

Fragen beantwortet das Geschäftsstellenteam.