14. August 2020

Dank starker Doppel zum Unentschieden

Nach der langen Ferienpause freute sich die 2. Damen 30-Mannschaft der DJK  auf ihr nächstes Auswärtsspiel in Wessum nahe Ahaus. Trotz des morgendlichen Turnierstarts schnellten die Temperaturen direkt nach oben, sodass die pausierenden Teamkameraden alle Hände voll zu tun hatten, für frisches Wasser und feuchte Handtücher zu sorgen.

Zunächst spielte Wiebke Höritzauer gegen die an Nr.2 gesetzte Bettina Gebker und verlor im Matchtiebreak denkbar knapp mit 9:11. Gegen die an Nr.4 gesetzte Anne Vos konnte Elke Ogrodowski ihre ganze Erfahrung ausspielen und gewann ihr Einzel deutlich.

Gegen Mittag folgte die Partie von Sandra Weddeling gegen die an Nr.3 gesetzte Elke Bertling, die im zweiten Satz noch mal knapp wurde, jedoch schließlich mit 3:6 und 5:7 verloren wurde. Zeitgleich kämpfte Verena Prochnow gegen die an Nr.1 gesetzte Astrid Nause. Trotz sehenswerter Ballwechsel ging der Gegner als Sieger vom Platz.

Nach nur einem Sieg in den Einzelbegegnungen mussten beide Doppel gewonnen werden, um noch ein Unentschieden zu erreichen. Daher setzte die Mannschaft der DJK erneut auf ihre eingespielten Doppelpartner. Im ersten Doppel startete Verena Prochnow mit Sonja Brinckmann, die mit viel Energie fast alle Bälle an der Grundlinie erlief, während sie selber am Netz mit ihren Volleys punkten konnte. Eine ähnliche Taktik wählte auch das zweite Doppel mit Wiebke Höritzauer und Sandra Weddeling, die beide ihre Volleyballerfahrung gekonnt einsetzen konnten, um das gegnerische Doppel am eigenen Spielaufbau zu hindern, und mit ihren Volleys zur Verzweiflung brachten. Mit zwei klaren Siegen in den Doppelpartien errang das 2.Damen 30-Team der DJK ihr drittes Unentschieden in Folge und ist bereit für die nächste Partie gegen den Tabellenführer Ascheberg.