17. Januar 2020

Ochtrup eine zu hohe Hürde für die DJK II

Die erwartet hohe Hürde erwies sich als eindeutig zu hoch: Die zweite Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven kassierte beim SC Arminia Ochtrup III eine in der Höhe unerwartete 2:9 Niederlage und verlor damit so den Anschluss an Spitzenreiter TTR Rheine III, bei nun vier Punkten Rückstand.

Die Gastgeber hatten ihr Potenzial mal so richtig ausgeschöpft und erstmalig in dieser Saison eine so starke Besetzung aufgeboten, die eines Meisters würdig wäre. So hatten die DJKler nicht viel zu lachen. Ein Anfangsdoppel (Sithamparanathan/Asche) und Torsten Radke (Bild) kamen zu Erfolgen für die Gäste, die beim Stande von 1:5 wohl zwei Spiele nacheinander unglücklich verloren (Sithamparanathan und Pfingstl unterlagen jeweils in fünf Sätzen) und damit dann endgültig „weg vom Fenster“ waren. Zwei DJK-Siege hätten in der Situation sicher nochmal für Spannung gesorgt, aber so war die Begegnung dann frühzeitig entschieden.

Die Niederlage ist für den Aufsteiger natürlich kein Beinbruch, aber am Montag, den 27.1. geht es für die DJK-Zweite weiter, zu Hause gegen den TTC Münster III und da will man wieder erfolgreicher agieren.