23. Oktober 2019

Dritte Mannschaft festigt Platz drei

Kurzberichte über die unteren Mannschaften, DJK Greven III – VII

1.Kreisklasse
SV Rinkerode – DJK BW Greven III   7:9
DJK BW Greven III – TG Münster III   9:2

Die Siege drei und vier sammelte die dritte Mannschaft der DJK Blau-Weiß Greven in der 1. Tischtennis-Kreisklasse ein und festigte mit nunmehr 8:2 Punkten ihren dritten Tabellenplatz.

Beim 9:2 über die TG Münster III sorgte schon eine 3:0-Fürung in den Anfangsdoppeln für Ruhe; lediglich Christian Pfingstl und Manni Dirkes gestatteten den Gästen Gegentreffer.

Beim SV Rinkerode hingegen lag man nach den Doppeln 1:2 zurück, ging dann 8:4 in Front und mußte am Ende doch zittern ,um den knappen 9:7-Erfolg „unter Dach und Fach“ zu bringen. Erneut war Andreas Asche mit zwei Einzelsiegen in den Spitzeneinzeln herausragend, aber auch Andy Tietmeier konnte überzeugen.

 

Punkte gegen TG Münster III: 3 Doppel, Asche (2), Pfingstl (1) Tietmeier (1), Bloi (1), Seeger (1)
Punkte gegen SV Rinkerode: 2 Doppel durch Pfingstl/Tietmeier, Asche (2), Tietmier (2) Pfingstl (1), Bloi (1) Peine (1)

 

2.Kreisklasse
DJK BW Greven IV – SC Gremmendorf II   2:8
SW Havixbeck – DJK BW Greven IV  6:8
DJK BW Greven IV – SV Arminia Appelhülsen II  2:8

Gleich dreimal war die vierte Tischtennismannschaft der DJK Blau-Weiß Greven im Berichtszeitraum im Einsatz. Ein Sieg und zwei Niederlagen war die Bilanz, die aber für einen Aufsteiger nicht so schlecht ist. Gegen den SC Gremmendorf II gelangen Raymond Hastenplug und Niko Janzen die Gegenpunkte, auch gegen den Tabellenführer, Arminia Appelhülsen II siegte Raymond Hastenplug als einziger im Team gleich zweimal!

Auch beim knappen 8:6-Erfolg in SW Havixbeck war Raymond Hastenplug mit gleich drei Einzelsiegen herausragend, aber auch Niko Janzen gelang dieses „Kunststück“! Neben diesen beiden holten dann noch Manni Dirkes und Rainer Hartmann die notwenigen restlichen Punkte.

Mit 4:10 Punkten liegt das Team zwar im unteren Drittel der Tabelle, sollte aber die nötigen Punkte zum Klassenerhalt holen können.

 

3. Kreisklasse
DJK BW Greven V – TG Münster V 1:8
SV Arminia Appelhülsen IV – DJK BW Greven V  8:5
DJK BW Greven V – DJK BW Greven VII 8:1

 

4:10 Punkte sind auch die Bilanz der fünften Tischtennismannschaft. Gegen die eigene Siebte gab es einen klaren 8:1-Sieg (Gegenpunkt durch Matthias Hölscher), gegen TG Münster V (1.8) und Arminia Appelhülsen IV (5:8) Niederlagen. Die obere Tabellenhälfte (Saisonziel) zu erreichen ist zwar nicht unmöglich, wird aber sehr schwer.

Die Punkte für die DJK BW Greven V:
Gegen TG Münster V: Rolf Zimmermann (1)
Gegen Appelhülsen IV: Thomas Tenambergen (2) Pau Font Mitjans (2) Rolf Zimmermann (1)
Gegen DJK BW Greven VII: 2 Doppel, Pau Font Mitjans (2) Hans Beranek (2) Thomas Tenambergen (2)

 

DJK GW Amelsbüren II – DJK BW Greven VI  8:2
DJK BW Greven VI – DJK GW Amelsbüren IV 7:7

Beim Spitzenreiter in Amelsbüren II ging es nach einem 1:1. In den Doppeln nur in „eine Richtung“! Lediglich Bastian Wolf konnte noch einen Sieg verbuchen, so hieß es am Ende 2:8.

Besser lief es gegen Amelsbüren IV. Beim 7:7 sorgten allerdings Günter Inkmann und Bastian Wolf im Einzel und Doppel für alle sieben Punkte, während Rolf Zimmermann und Christoph Bröker gänzlich leer ausgingen.

 

SV BW Aasee III  – DJK BW Greven VII  8:2
DJK BW Greven VII – PPC Münster II 0:8

Während man gegen den PPC Münster II vollkommen chancenlos war, punktete gegen den SV BW Aasee III immerhin Bastian Wolf zweimal. Für die absolut neuen Aktiven, die bislang einiges an „Lehrgeld“ bezahlt haben, geht es darum, mindestens den drittletzten Platz zu erreichen und das ist auf jeden Fall noch drin.