7. Dezember 2018

Hinrundenabschluss der Tischtennis-Teams

1.Kreisklasse: Borussia Münster IV – DJK BW Greven III   3:9

Auch ohne ihre Nummer zwei, Raymond Hastenplug, kam die dritte Tischtennismannschaft der DJK Blau-Weiß Greven in der 1. Kreisklasse zum Abschluß der Hinrunde zu einem 9:3-Auswärtssieg bei Borussia Münster IV. Immerhin konnte, nach langer Verletzungspause, Rudi Richter wieder mitwirken, auch wenn er noch keine Punkt zum Sieg beisteuern konnte. Andy Tietmeier und Michael Bloi waren mit je zwei Einzelsiegen die herausragenden Kräfte bei der DJK.

Mit 14:6 Punkten belegt die DJK III nach der ersten Serie einen sehr guten dritten Platz, kann allerdings in den Kampf um den Aufstieg wohl nicht mehr eingreifen, da BW Aasee (19:1. Punkte) und der FC Gievenbeck II (18:2 Punkte) wohl schon zu weit vorn sind. Stärkste Punktesammler der Hinrunde waren Spitzenspieler Andy Tietmeier (13 Siege : 3 Niederlagen), Michael Bloi (14:4) und Niko Janzen (12:5) Auch die Doppel (22:10) wußten zu überzeugen.

 

3.Kreisklasse D: DJK GW Gelmer – DJK BW Greven IV   7:7

 Mit einem verdienten 7:7 bei GW Gelmer qualifizierte sich die vierte Tischtennismannschaft der DJK BW Greven endgültig für die Meisterrunde. In der Rückserie treffen die besten Sechs jeder 3. Kreisklasse aufeinander, und kämpfen um den Aufstieg.

Dennis Seeger (Hinrundenbilanz 16 Siege: 1 Niederlage!!!) war einmal mehr der überragende Akteur auf Seiten der DJKler, er markierte drei Einzelsiege. Rainer Hartmann, Wolfgang Mohring und Thomas Tenambergen steuerten je einen Sieg bei und ein Doppel besorgte den siebten Punkt zum Unentschieden.

 

DJK BW Greven V – TSV Angelmodde III   4:8
SC Gremmendorf III – DJK BW Greven V   8:1

 

Zwei Niederlagen kassierte die 5. Tischtennismannschaft der DJK BW Greven zum Abschluß der ersten Serie in der 3. Kreisklasse. In Gremmendorf III sorgte Jan Recker für den Ehrenpunkt, gegen Angelmodde III ragte Marc Schulze-Temming-Hanhoff mit zwei Einzel- und einem Doppelsieg heraus.

Die Fünfte wird sich in der Rückrunde mit dne jeweils auf dne Positionen 7 – 12 plazierten Teams der anderen Gruppen messen und sicher ein paar mehr Erfolgserlebnisse haben.

 

DJK BW Aasee V – DJK BW Greven VI   2:8

Ein schönes Ende der Hinrunde für die sechste Tischtennismannschaft der DJK BW Greven, mit 8:2 bei BW Aasee V landete man den ersten Saisonsieg. Günter Inkmann und Christoph Bröker mit je zwei Einzelsiegen legten den Grundstein zum Erfolg. In der Rückrunde, in der man sich mit den

jeweils letzten sechs der anderen Gruppen mißt, sollte mehr für die DJKler drin sein.