28. Januar 2020

Zweite ringt TTC Münster in vier Stunden nieder

Über vier Stunden wehrten sich die Gäste vom 1. TTC Münster III im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksliga (Zweiter gegen Dritter) am Montagabend bei der DJK B II, ehe dann doch der 9:6-Sieg der blau-weißen Gastgeber feststand.

Zwischenzeitlich lagen die DJKler sogar schon klar mit 6:1 vorne, doch die nie aufsteckenden Gäste kämpften sich verbissen Punkt für Punkt heran und bei 8:6 für die Grevener war es dann Roman Lakenbrink, der in einem hochdramatischen Fight mit 12:10 im fünften Satz den erlösenden neunten Punkt auf das Konto der DJK brachte und mit diesem Sieg den zweiten Tabellenplatz etwas sicherer machte, denn nun liegt man vier bzw. fünf Minuspunkte vor den nächsten Verfolgern und das ist doch schon mal ein etwas beruhigenderes Polster.

Nachdem er in Ochtrup schon gleich seine erste Rückrundenniederlage kassierte, präsentierte sich Spitzenspieler Torsten Radke wieder gewohnt souverän, mit zwei klaren 3:0-Siegen, aber neben ihm blieb auch Defensivspezialist Peter Everding in beiden, allerdings umkämpften, Einzeln unbesiegt.

Die Punkte für die DJK II markierten: Radke (2), Weßling (1) Sithamparanathan (1) Everding (2), Asche (-) Lakenbrink (1) und die Doppel Sithamparanathan/Asche (1) und Everding/Lakenbrink(1)